Kostenlose Beratung
+49 7930-2699
150.000
Kunden
Sicherer
Versand
Keine
Meldepflicht
Kettner Edelmetalle
Menü

Palladiummünzen

Ausverkauft
1 Unze Palladium Maple Leaf

1 Unze Palladium Maple Leaf

1.192,57 CHF
inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten zzgl. Zoll- und Währungsgebühren
aktuell nicht lieferbar

Palladiummünzen – Münze mit wachsendem Markt

Die Auswahl für Palladiummünzen ist aktuell noch recht überschaubar, insbesondere im Vergleich zu dem Angebot für Silber- und Goldmünzen. Denn bieten die meisten relevanten Prägestätten Münzen aus Palladium an. Bei uns finden Sie die schönen Münzen Cook Islands oder Maple Leaf in bekannten Prägungen.

Als Münzmetall kam Palladium historisch kaum zum Einsatz. Lediglich Russland macht hier eine Ausnahme. Dort gab es eine Zeit lang Umlaufmünze aus Palladium. Heute sind in erster Linie Anlagemünzen und Gedenkmünzen aus Palladium zu finden.

Für Anleger ist es günstiger, in Palladiumbarren zu investieren. Denn die Münzen unterliegen im Handel dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 %.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Markt für Palladiummünzen ist noch sehr klein.
  • Der Palladiumkurs ist sehr volatil.
  • Das Angebot für Palladiummünzen ist noch überschaubar, aber interessant aufgebaut
  • Anlagemünzen sind zumeist als 1 Oz erhältlich (= 31,1 Gramm).
  • Die Münzen unterliegen der vollen Mehrwertsteuer.
  • Gut geeignet für die Diversifizierung des Edelmetall-Portfolios.

Palladiummünzen historisch betrachtet

In Russland wurden Palladiummünzen bereits zu Zarenzeiten verwendet, dort haben sie eine lange Tradition. Außerhalb Russlands wurden die ersten Palladiummünzen 1966 in Umlauf gebracht – in Sierra Leone. Zu diesem Zeitpunkt gab das Land eine Gedenkprägung aus, die auch in Palladium geprägt wurde. Zeitgleich wurde im Königreich Tonga eine Gedenkmünze zur Krönung von König Taufa‘ahau Tupou IV ausgegeben. Rund 20 Jahre später, im Jahr 1987, begannen auch andere Länder wie Australien, Portugal, Isle of Man und Frankreich damit, Palladiummünzen zu prägen. 1999 kam es zu einem rapiden Preisanstieg des Metalls. Zu diesem Zeitpunkt stellen viele Länder die Produktion der Münzen ein. Bis heute hält sich der Markt klein und es ist nicht davon auszugehen, dass sich dies in naher Zukunft nennenswert ändern wird.

Palladiummünzen unter Numismatikern beliebt

Trotz des geringen Angebotes oder gerade wegen des geringen Angebotes ist die Nachfrage nach den Münzen hoch. Numismatiker haben vor allem an den bekannten Prägungen wie dem Maple-Leaf Interesse. In den vergangenen Jahren hat sich Palladium im Vergleich zu Gold und Silber mit einem starken Kursverlauf bewiesen, was die Investition in die Münzen an gute Gewinnchancen knüpft.

Palladiummünzen als Investition

Palladiummünzen sind, ähnlich wie auch Platinmünzen, sehr robust und kratzfest. Sie werden mit einer Feinheit von 999,5/1000 ausgegeben. Aktuell sind sie in keinem Land als offizielles Zahlungsmittel anerkannt. Dies bedeutet sie werden in der Form von Sammlermünzen, Gedenkmünzen und als Anlagemünzen ausgegeben.

Die Preisbildung von Palladiummünzen richtet sich in erster Linie nach dem tagesaktuellen Spot-Preis für das Material. Je nach Art der Münze kann außerdem ein Sammlerwert hinzukommen. Klassische Anlagemünzen wie der Maple-Leaf werden mit einer hohen Feinheit und in exakter Größe ausgegeben. Die Bullionmünzen haben eine Größe von 1 Unze (31,1 Gramm) und eignen sich gut als Investitionsanlage. Aufgrund des hohen Preisniveaus von Palladium sind die Münzen auch für ein großes Investitionskapital eine gute Wahl.

Chart wird geladen

Palladium, Gold oder Silber kaufen?

Da der Markt für Palladiumprodukte noch recht überschaubar ist, ist es nicht ratsam, ein reines Palladium-Depot anzulegen. Eine große Sammlung für physisches Palladium kann zwar eine enorme Wertsteigerung bedeuten, aber es könnte sich als schwierig gestalten, den Rohstoff bei Bedarf gewinnbringend abzuverkaufen. Wenn Sie bereits ein gut aufgestelltes Edelmetall-Portfolio haben, empfehlen wir Ihnen, Palladiummünzen oder Barren zuzukaufen. Eine durchdachte Diversifizierung Ihres Depots erlaubt es Ihnen, flexibel zu bleiben.

Was kosten Palladiummünzen?

Der Spotpreis für Palladium ist in der Regel ausschlaggebend für die Preisbestimmung von Palladiummünzen. Es kommen aber auch andere Faktoren hinzu:

  • Händleraufschlag
  • Transportkosten
  • Lagerkosten
  • Sammlerwert

Beim Kauf von speziellen Sammlermünzen lohnt es sich, Angebote zu vergleichen und sich umfassend über das Stück zu informieren. Insbesondere Einsteiger sollten hier vorsichtig sein und nicht überstürzt handeln.

Welche Palladiummünzen gibt es?

Das Angebot für die Münzen aus Palladium ist recht gering. Die wichtigsten Palladiummünzen sind aktuell Folgende:

  • Kanadische Maple Leaf Palladium
  • Russischer Palladiumrubel
  • Russische Ballerina-Münzen
  • Palladium Emus
  • Cook Island Palladiummünzen
  • Isle of Man 

Im Jahr 2009 wurde die Cook Island Palladiummünze mit einer Größe von 1 Unze ausgegeben. Sie zeigt auf der Vorderseite das „Bounty“ Segelschiff und auf der Rückseite ist das Porträt von Königin Elisabeth II zu sehen. Das Motiv bleibt in jedem Jahr unverändert. Der Nennwert beträgt 50 Cook Island Dollar.

Das weltbekannte kanadische Maple Leaf aus Palladium erscheint seit 2005 jährlich. Auch hier hat man auf das klassische Design zurückgegriffen. Auf der Vorderseite ist das Ahornblatt zu sehen und die Rückseite zeigt das Porträt von Königin Elisabeth II. Die Münze ist in der Größe von 1 Unze erhältlich und der Nennwert beträgt 50 Kanadische Dollar.

Eine weitere klassische Palladiummünze ist der American Eagle, der seit 2017 geprägt wird und bis heute die einzige Palladium-Anlagemünze der USA ist. Hier ist auf der Vorderseite das Liberty Porträt zu sehen und auf der Rückseite das Motiv des Weißkopfadlers. Das Motiv bleibt in jedem Jahr gleich und die 1 Unze Anlagemünze aus Palladium trägt einen Nennwert von 25 USD.

Reinheit und Gewicht von Palladiummünzen

Die Anlagemünzen aus Palladium werden mit einem Feingehalt von 999,5/1000 hergestellt. Die Tonga Prägungen aus dem Jahr 1967 haben lediglich einen Feingehalt von 980/1000. Von 1986 bis 1989 wurden die französischen Palladiummünzen lediglich mit einem Palladiumgehalt von 90 % geprägt. Bekannte Anlagemünzen wie das Maple-Leaf haben jedoch den hohen Feingehalt von 999,5/1000.

Die Palladiummünzen werden in mehreren Stückelungen angeboten:

  • 1/5 Unze (Isle of Man 2004)
  • ¼ Unze
  • ½ Unze
  • 1 Unze
  • 2 Unzen

Der russische Rubel wird in einer ¼ Unze, ½ Unze und 1 Unze angeboten. Die meisten anderen Anlagemünzen aus Palladium gibt es jedoch nur in der Größe 1 Unze.

Welche Prägejahrgänge für Palladiummünzen sind wichtig?

Da es ganz allgemein nur wenige Prägejahrgänge der Münzen gibt, hat sich noch kein spezieller Jahrgang als besonders wichtig etabliert. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die heutigen Jahrgänge in Zukunft an Relevanz gewinnen könnten. Beim Kauf von Palladiummünzen ist es daher nicht zwingend notwendig, einen Blick auf bestimmte Jahrgänge zu werden.

Palladiummünzen Prägung

Die Palladiummünzen mit Nennwert werden mit klassischen Prägemerkmalen ausgegeben:

  • Nennwert
  • Währung
  • Gewichtsangabe
  • Feingehalt
  • Prägejahr
  • Motivprägung

Auch das Logo der Prägestätte kann auf den Münzen zu sehen sein.

Wird geladen

Vor- und Nachteile von Palladiummünzen

Vorteile von Palladiummünzen:

  • Seltenes Edelmetall
  • Gute Renditechancen
  • Schöne Motive im Angebot – möglicher Sammlerwert
  • Globale Nachfrage steigt – Ressourcen sind begrenzt

Nachteile von Palladiummünzen:

  • Im Vergleich zu Barren sind die Münzen teurer
  • Wenig Auswahl
  • Sichere Lagerung kann Kosten verursachen

Besteuerung von Palladiummünzen

Beim Kauf und Verkauf von Palladiummünzen fallen in Deutschland 19 % Mehrwertsteuer an. Liegen zwischen Kauf und Verkauf von Palladiummünzen mindestens 12 Monate, muss ein möglicher Gewinn nicht versteuert werden.

Palladiummünzen sicher aufbewahren

Sie erhalten unsere Münzprodukte sicher verpackt in einer Kapsel aus Kunststoff. Für die Aufbewahrung von bis zu 20 Münzen können auch große Münzkapseln verwendet werden. Wir raten Ihnen dazu, auch die kratzfesten Palladiummünzen sicher in einer Kapsel zu verwahren, um sie vor Umwelteinflüssen zu schützen. Der Zustand der Münzen ist vor allem für den Verkauf von Sammlermünzen preisrelevant.

Haben Sie mehrere Münzen an einem Ort, sollten sie nicht lose in einer Dose oder Box liegen. Die Münzen könnten sich gegenseitig beschädigen. Wenn Sie die Münzen zu Hause aufbewahren, sollten Sie diese separat lagern und möglichst sicher verstecken. Im Fall eines Einbruchs ist der Tresor oft das erste Ziel der Täter. Wir haben interessante Ratgeber und Videos rund um das Thema der Münz- und Barrenaufbewahrung für Sie.

Wenn Sie einen Blick auf Ihre Sammlung werfen möchte, sollten Sie dafür immer spezielle Baumwollhandschuhe tragen. So kommt es nicht zu unschönen Kratzern oder Verschmutzungen. Natürlich erhalten Sie bei uns diverse Produklte für die Aufbewahrung und die Handhabung von Ihren Palladiummünzen:

  • Münzkapseln
  • Dosentresore
  • Handschuhe
Erhalten Sie kostenlose Tipps um Ihr Vermögen zu schützen und als erster von neuen Produkten zu erfahren

Sie möchten regelmäßig über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den kostenfreien Kettner Edelmetalle Newsletter an.

Durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abschicken“ geben Sie die folgende Einwilligungserklärung ab: „Ich bin damit einverstanden, per E-Mail über Produktneuheiten, spannende Finanznachrichten und exklusive Sonderangebote informiert zu werden und willige daher in die Verarbeitung meiner E-Mail-Adresse zum Zwecke der Zusendung des Newsletters ein. Diese Einwilligung kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt im Falle des Widerrufs unberührt.“